user_mobilelogo

 

Was ist Hypnose?

Hypnose, da ist man doch bewusstlos...

"Ich glaube, ich war gar nicht hypnotisiert. Ich habe alles mitbekommen."

Entspannt durch Hypnose Foto: pixabayDas ist fast richtig, Sie bekommen alles mit. Das, was Sie aus dem Fernsehen oder von der Bühne kennen, sind Shows. Die Annahme, Hypnose sei so etwas wie Bewusstlosigkeit, hat sich durch solche (Falsch)-Informationen in den Köpfen vieler Leute festgesetzt.

Tatsache ist: Bei der Hypnose ist das Bewusstsein die ganze Zeit dabei, Sie sind also nicht bewusstlos. Ihnen ist zu jeder Zeit voll bewusst, was passiert. Vielleicht wundern Sie sich im Trancezustand manchmal, warum Sie gerade so und nicht anders geantwortet haben, oder wie Sie ausgerechnet auf diese ausgefallene Idee gekommen sind. Aber das liegt daran, dass in der Hypnose Ihr Unterbewusstsein die Führung übernimmt und das sonst so dominante Bewusstsein ein wenig in den Hintergrund tritt.

Wenn nicht Bewusstlosigkeit, was dann?

Hypnose ist ein veränderter Bewusstseinszustand, in welchem das Unterbewusstsein (der eigentliche Motor und Motivator des Menschen) besser ansprechbar ist. Es braucht dazu in erster Linie eines, nämlich Rapport.
Rapport nennt man in der Hypnose das gegenseitige Vertrauensverhältnis zwischen Hypnotiseur und Hypnotisand. Mit anderen Worten: Beide müssen die Hypnose wollen, beide müssen sich einig sein über die Ziele der Sitzung.
Wenn diese Voraussetzungen gegeben sind, wird man feststellen, dass ein sogenanntes Leading stattfindet. Die Kommunikation - es stimmt, wir unterhalten uns während der Hypnose - findet aber in erster Linie mit dem Unterbewusstsein statt. Das Bewusstsein tritt dabei an die Seite, kann aber alles beobachten. Sie sind also weder bewusstlos noch willenlos.

Das braucht man, damit Hypnose funktioniert:

Ein gegenseitiges Vertrauensverhältnis zwischen Hypnotiseur und Hypnotisand. 
Eine Einigkeit über die Ziele der Sitzung. 

Aber in Filmen sieht man doch immer...

Vergessen Sie, was Sie je in irgendwelchen Spielfilmen über Hypnose gesehen haben. Es handelt sich nur um die Fantasien der Drehbuchschreiber. Dass man einen Menschen ohne sein Wissen hypnotisieren und ihm Mordaufträge einpflanzen kann, ist völliger Quatsch.

Mich kann man nicht hypnotisieren...

Wenn Sie das sagen, haben Sie teilweise recht: Wenn Sie nicht wollen, werde ich bei Ihnen nicht viel ausrichten können.
Auf der anderen Seite zeigt diese Annahme, wie wenig Sie von Hypnose verstehen. Ich garantiere Ihnen: Jeden Abend, wenn Sie vor dem Fernseher sitzen, bewirkt allein die Fixation des Bildschirms, dass Sie in eine leichte bis mittlere Trance gehen und Ihr Unterbewusstsein erhöht ansprechbar ist. Die Frage ist nur, ob die Suggestionen, die Sie sich da tagtäglich reinziehen, Ihrem Unterbewusstsein nicht eher schaden als nützen.

Hypnose ist eigentlich ein natürlicher und alltäglich auftretender Zustand ist. Je mehr Sie darüber wissen, desto mehr kann es Ihnen nützen.

Vor der ersten Hypnose gibt es immer ein ausführliches Gespräch. Ich erkläre Ihnen dabei, was bei der Hypnose genau passiert. Ich nehme mir genügend Zeit, um all Ihre Fragen zu beantworten.